Kostenfrei testen
Login

Allgemeine Geschäftsbedingungen/ Nutzungsvereinbarungen

 
Weiter bewegen GbR
Dreifaltigkeitsweg 8
91301 Forchheim
 
Stand: 1.8.2020
 
1. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

1.1. Weiter bewegen GbR betreibt unter https://weiter-bewegen.com eine online Fitnessplattform.

1.2. Für alle Kunden der aufgeführten Webseite gelten grds. ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“ genannt), es sei denn es wird individuell etwas Abweichendes vereinbart. Im letzteren Fall gehen die individuell vereinbarten Absprachen den AGB vor und erst nachrangig gelten die Regelungen der AGB.

1.3. Mit der Inanspruchnahme der Leistung der Weiter bewegen GbR erklärt der Kunde verbindlich, diese AGB gelesen und akzeptiert zu haben.

1.4. Entgegenstehende oder von den AGB abweichende AGB des Kundenoder anderer Dritter erkennt Weiter bewegen GbR nur an, wenn seitens der Weiter bewegen GbR ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt wird.

1.5. Die Weiter bewegen GbR ist jederzeit berechtigt, die AGB zu ändern, zu überarbeiten oder zu ergänzen. Der aktuelle Stand der AGB wird explizit ausgewiesen. Es gilt stets die Fassung der AGB, die zum Zeitpunkt der Bestellung seitens des Kunden im Internet veröffentlicht bzw. für den Kunden zugänglich gemacht wurde.

 

2. LEISTUNGSGEGENSTANDDERWEITER BEWEGEN GBR

2.1. Nutzerhaben auf der von Weiter bewegen GbR angebotenen Onlineplattform die Möglichkeit, modernes online Fitnesstraining zu buchen. Hierzu werden dem Nutzer zahlreiche Kurse angeboten, deren Auflistung auf der Webseite ersichtlich ist. Dabei werden zum einen einmalige Leistungen dem Nutzer angeboten und auf der anderen Seite auch monatliche Fitnesspakete. Deren jeweiliger Inhalt ist der konkreten Beschreibung auf der Webseite zu entnehmen.

2.2. Der Nutzer muss sich zur Inanspruchnahme der Leistungen der Weiter bewegen GbR auf der Webseite kostenlos registrieren.

2.3. Je nach der gebuchten Leistung erbringt die Weiter bewegen GbR diese pflichtgemäß. Sollte die Weiter bewegen GbR darüber hinaus zusätzliche Leistungen erbringen, erkennt sie damit keine Rechtspflicht hierzu an.

2.4. Eine Datenübertragung an Dritte findet nicht statt.

2.5.Der Kunde versichert, dass alle von ihm angegebenen Daten vollständig sind und den Tatsachen entsprechen. Sobald sich seine Daten ändern, hat er dies unverzüglich Weiter bewegen GbR anzuzeigen. Pseudonyme usw. dürfen nicht verwendet werden.

2.6.Unternehmen und natürliche Personen, die mit Weiter bewegen GbR im Wettbewerb stehen, oder solche, die von Unternehmen beauftragt wurden, die im Wettbewerb mit Weiter bewegen GbR stehen, ist die Nutzung der Leistungen von Weiter bewegen GbR untersagt.

2.7. Die Weiter bewegen GbR nimmt keine Prüfung der von dem Kunden mitgeteilten Daten vor.

2.8. Die Erreichbarkeit der Leistungen der Weiter bewegen GbR betragen 99% im Jahresmittel. Hiervon ausgenommen sind erforderliche Wartungsarbeiten, die dem Nutzer unverzüglich und rechtzeitig angekündigt werden, sowie Aktualisierungen und Verbesserungen des Leistungsangebots. Letztere werden zwischen 23:00 und 06:00 Uhr durchgeführt.

 

3. RECHTE UND PFLICHTEN DES NUTZERS

3.1. Rechte

Der Nutzer ist berechtigt, die in Übereinstimmung mit diesen AGB gebuchten Leistungen in dem vertragsgemäßen Umfang in Anspruch zu nehmen.

3.2. Pflichten

3.2.1. Der Nutzer ist verpflichtet, einen angemessenen Schutz gegen Viren, Trojaner und sonstige Angriffe zu gewährleisten, damit das System der Weiter bewegen GbR nicht beeinträchtigt wird.

3.2.2. Der Nutzer hat ein ausreichend sicheres Passwort zu wählen, welches sicher aufbewahrt und regelmäßig geändert werden soll.

3.2.3. Zudem muss der Nutzer sofort nach Buchung der Leistungen den vollständigen Betrag zu bezahlen.

3.2.4. Die Inanspruchnahme der Leistungen der Weiter bewegen GbR darf allein aus privaten Zwecken erfolgen. Eine Weitergabe der an den Nutzer bereitgestellten Leistungen sowie des Zugangs zum Nutzerkonto an Dritte ist ausdrücklich untersagt.

3.2.5. Der Nutzer ist verpflichtet sich eigenständig über seine körperliche und gesundheitliche Eignung zur Inanspruchnahme der Leistungen der Weiter bewegen GbR zu vergewissern. Sollte der Nutzer an Diabetes erkrankt sein, schwanger sein, an einer Herzkrankheit leiden, krankhaftes Übergewicht haben oder an einer sonstigen Krankheit leiden, die der bedenkenlosen Inanspruchnahme einer Online-Fitness-Leistung im Wege steht, ist eine Nutzung der Leistungen der Weiter bewegen GbR untersagt. Es wird dem Nutzer in Zweifelsfällen empfohlen vor Inanspruchnahme der Leistungen der Weiter bewegen GbR auf eigene Kosten einen Arzt zu konsultieren.

3.2.6. Der Nutzer muss die an die Weiter bewegen GbR mitgeteilten Informationen (Name, Vorname, E-Mail-Adresse) aktuell halten und Änderungen hierbei unverzüglich schriftlich mitteilen.

 

4. PREISEUNDZAHLUNGSMODALITÄTEN

4.1. Ausschlaggebend ist der von Weiter bewegen GbR schlussendlich mitgeteilte Preis, welcher einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer zu verstehen ist.

4.2. Die angefallenen Kosten sind grds. per PayPal oder Kreditkarte zu begleichen. Maßgeblich sind aber auch hier letztlich die dem Nutzer konkret angebotenen Zahlungsmodalitäten und es besteht kein Anspruch darauf, dass stets alle Zahlungsmodalitäten zur Verfügung stehen.

4.3. Die angefallenen Kosten sind grds. sofort, spätestens innerhalb von 14 Tagen zu leisten (maßgeblich ist, soweit rechtlich zulässig, der Tag des Zahlungseingangs).

4.4. Wird der fällige Betrag vom Nutzer nicht vollständig beglichen, ist die Weiter bewegen GbR nach vorheriger Abmahnung dazu berechtigt, bis zur vollständigen Begleichung das Nutzerkonto zu sperren. Hiervon bleibt die Vertragslaufzeit unberührt.

4.5. Sofern der Weiter bewegen GbR durch den Zahlungsverzug oder sonstiger vertragswidriger Verhaltensweisendes Nutzers Schäden sowie erforderliche Aufwendungen (wie im Falle der Rückbuchung von Lastschriften etc.) entstehen, ist der Nutzer zum Ersatz verpflichtet, es sei denn, er hat dies nicht zu vertreten.

 

5. KÜNDIGUNG UND VERTRAGSLAUFZEIT

5.1. Kündigung

5.1.1. Die Kündigungsmöglichkeiten des Kunden richten sich nach dem gebuchten Leistungspaket. Erforderlich ist dabei einer der Textform entsprechende Mitteilung.

5.1.2. Bei einmaligen Leistungen ist eine Kündigung nicht notwendig.

5.1.3. Bei einem monatlich laufenden Paket, ist je nach konkreter vertraglicher Ausgestaltung entweder eine monatliche oder jährliche Kündigung möglich.

5.1.4. Das außerordentliche Kündigungsrecht beider Parteien bleibt von den Abreden dieser AGB unberührt. Die Weiter bewegen GbR kann sich danach insb. dann auf einen außerordentlichen Kündigungsgrund stützen, wenn der Nutzer vorsätzlich falsche Angaben erteilt hat oder ein wiederholter Verstoß gegen diese AGB gegeben ist, nachdem die Weiter bewegen GbR erfolglos den Nutzer abgemahnt hat.

5.2. Vertragslaufzeit

Die jeweils vereinbarte Laufzeit verlängert sich automatisch um die vereinbarte Laufzeit, mangels dabei aber um ein Jahr, es sei denn der Nutzer oder die Weiter bewegen GbR hat unter Beachtung der Kündigungsfrist den Vertrag gekündigt: Bei einem kostenlosen Leistungspaket können sich beide Seiten jederzeit vom Vertrag lösen. Ansonsten beträgt die Kündigungsfrist 3Tage vor Ende der jeweils vereinbarten aktuellen Laufzeit.

5.3. Nach dem Erwerb kann eine Rückgewähr der gezahlten Leistungen nicht ermöglicht werden.

 
6. URHEBERRECHT

Alle Inhalte auf der Webseite von Weiter bewegen GbR sind urheberrechtlich geschützt und eine Nutzung dieser Inhalte ist, abgesehen von den gesetzlichen Ausnahmeregelungen, untersagt. Eine Nutzung erfordert daher grds. die schriftliche Einwilligung von Weiter bewegen GbR.

 

7. DATENSCHUTZ

Für die Datenschutzerklärung siehe die Allgemeine Datenschutzerklärung der Weiter bewegen GbR.

 
8. HAFTUNG

8.1. Bei Vorsatz sowie grober Fahrlässigkeit und bei Fehlen einer garantierten Eigenschaft, haftet die Weiter bewegen GbR unbeschränkt.

8.2. Bei leichter und mittlerer Fahrlässigkeit haftet die Weiter bewegen GbR im Falle einer Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit unbeschränkt. Im Übrigen haftet Weiter bewegen GbR bei leichter und mittlererFahrlässigkeit nur, sofern eine Pflicht verletzt wird, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet und auf deren Einhaltung das Unternehmen regelmäßig vertrauen kann (Kardinalspflicht). Bei der Verletzung von einer solchen Kardinalspflicht wird die Haftung auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden begrenzt. Eine Haftung aufgrund sonstiger zwingender gesetzlicher Regelungen bleibt selbstverständlich unberührt. Sollte eine eben genannte Haftungsregelung unwirksam sein, richtet sich die Haftung von Weiter bewegen GbR nach den gesetzlichen Vorschriften.

8.3. Die aufgeführten Haftungsregeln gelten für sonstige Verrichtungs- und Erfüllungsgehilfen entsprechend bzw. analog.

 

9. ABTRETUNG

Das Vertragsverhältnis des Kunden mit der Weiter bewegen GbR sowie auch einzelne Ansprüche aus diesem können nur mit schriftlicher Zustimmung von Weiter bewegen GbR auf Dritte übertragen werden.

 

10. AUFRECHNUNG

Der Nutzer kann nur insoweit aufrechnen, als diese Forderung rechtskräftig gegenüber der Weiter bewegen GbR festgestellt wurde, unbestritten oder anerkannt ist.

 

11. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

11.1. Neben Abreden, Vorbehalte, Änderungen oder Ergänzungen dieser AGB bedürfen zu ihrer Gültigkeit der schriftlichen Bestätigung durch Weiter bewegen GbR. Auch die Abweichung von diesem Schriftformerfordernis bedarf ebenfalls der Schriftform.

11.2.Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis entstehenden Ansprüche und Rechtsstreitigkeiten zwischen der Weiter bewegen GbR und dem Nutzer ist, soweit dies rechtlich zulässig ist, der Sitz der Weiter bewegen GbR.

11.3. Es gilt ausschließlich deutsches Recht, auch wenn der Kunde seinen Firmen-oder Wohnsitz im Ausland hat. Das UN-Kaufrecht wird ausgeschlossen und findet keine Anwendung.

11.4. Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder werden oder eine an sich notwendige Regelung nicht enthalten, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser AGB nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.

 

12. WIDERRUFSRECHT

Widerrufsbelehrung bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen und bei Fernabsatzverträgen mit Ausnahme von Verträgen über Finanzdienstleistungen nach Artikel 246a § 1 Absatz 2 Satz 2EGBGB.

 
1. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Weiter bewegen GbR

Dreifaltigkeitsweg

891301 Forchheim

E-Mail: [email protected]

Telefon: +49 173 44 67 441

mittels einer eindeutigen Erklärung (zB ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübungdes Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 
2. Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. 

 

3. Muster-Widerrufsformular
 
Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
  • An [Weiter bewegen GbR; Dreifaltigkeitsweg 8; 91301 Forchheim;E-Mail: [email protected]; Telefon: +49 173 44 67 441]:
  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
  • Bestellt am (*)/erhalten am (*)
  • Name des/der Verbraucher(s)
  • Anschrift des/der Verbraucher(s)
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
  • Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

 
4. Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen nach § 355 Abs. 4 BGB dann, wenn der Unternehmer die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem der Verbraucher dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch den Unternehmer verliert.

Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten nach §356Abs. 5BGB auch dann, wenn der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat, nachdem der Verbraucher

a) ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer mit der Ausführung desVertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt, und

b) seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht verliert.